Easy peasy vegane Christmas-Cookies

Es weihnachtet sehr ihr Lieben! Kaum ist der erste Schnee gefallen, gibt´s doch glatt schon das erste weihnachtliche Rezept von mir… Naja, besser spät als nie. Und wie bereits im vorletzten Post gesagt, astrologisch gesehen ist ja immer noch Herbst. (Und diese herbstlichen Tortillas gefüllt mit Ofengemüse, Walnüssen, Rucola und würziger Tofu-Creme, die sind aber auch fancy!)

Mein Kopf hat die Vorweihnachtszeit allerdings auch unter der Kategorie “Winter” abgespeichert. Und da in ziemlich genau einer Woche Heiligabend ist (#ohmeingottineinerwocheistheiligabend) , kann man denke ich durchaus von vorweihnachtlich sprechen. Es wird also in der Tat Zeit für ein wenig mehr weihnachtliche Stimmung und Vorfreude und wie ließe sich diese besser übermitteln als mit diesen wunderbaren Christmas-Cookies?

Mit wenig Zucker und dafür umso mehr Geschmack und einigen netten Nährstoffen hängen diese Haferflocken-Nuss-Cookies mit Lebkuchengewürz so manch ein Mainstream-Weihnachts-Ausstecherle ab.  Und für diejenigen, denen nun ein Schreckens-Schrei entfährt, weil wegen Zucker aaah! Ungesund, vielmehr giftig… ja geradezu tödlich! …Don´t panic, it´s organic. 🙂 Also was ich eigentlich meinte (aber organic ist es natürlich auch und das passte halt gerade so schön): Die Menge macht das Gift und gerade wenn man sich sportlich betätigt, kann der Körper die zugeführte Energie im Nu wieder verbrennen. Also einfach genießen. #gönndir

Vegane Christmas Cookies

Um euch Leser in der hoffentlich nicht so stressigen Weihnachtszeit nicht noch zusätzlich nervlich zu strapazieren, halten wir es dieses Mal kurz und kommen geschwind zum Kern des Ganzen. Haselnusskerne sind tatsächlich ein bedeutender Bestandteil der tollen Taler (ich hab wohl zu viel Bauer sucht Frau geguckt…).

Let´s go.

Zutaten für ca. 25 Cookies:

  • 250 g Feinblatt-Haferflocken
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 50 g Rohrohrzucker
  • 50 g Mandeln, gemahlen
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Lebkuchengewürz (gehäuft)
  • 2 TL Kakaopulver
  • 50 g Cranberries oder Rosinen
  • 150 ml Rapsöl
  • 200 ml Sojamilch

Außerdem:

  • 100 g Haselnüsse
  • 50 g Zartbitter Schokolade (ich habe 85 %-ige verwendet)

Zubereitung:

  1. Zunächst werden alle trockenen Zutaten bis auf Haselnüsse und Schokolade vermischt und dann die flüssigen Zutaten hinzugegeben, sodass eine klebrige Masse entsteht.
  2. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  3. Nun werden mit feuchten Händen etwa esslöffelgroße Taler geformt. Sie sollten nicht zu dick geraten, damit sie auch knusprig werden.
  4. Die Haselnüsse und die Schokolade werden grob gehackt und auf den Cookies verteilt. Sie sollten anschließend etwas festgedrückt werden.
  5. Ab in den Ofen für ca. 20 Minuten.
  6. Guten Appetit. #omnomnom

Vegane Christmas Cookies

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen