Salted Peanut Protein Pancakes mit Schokosauce

Mir ist soeben mit Schrecken aufgefallen, dass sich auf diesem Blog noch gar kein Pancake-Rezept befindet! :O Oh jemine! Das wird nun schnell nachgeholt. Wo kämen wir denn da hin?

Da auf diesem Planeten schon gefühlt 1 Mio. Pancake-Rezepte existieren, muss schon #fancyshit her. Und was wäre da bitte besser geeignet als die Kombi aus Protein, Schoko und salty Peanut (deutsch wäre an dieser Stelle einfach nicht fancy genug, #sorrynotsorry). Und dann auch noch #ohneraffiniertenZucker , #weizenfrei und #supersimpel. Fast schon schmerzhaft, so fancy sind diese pornösen Pancakes! Meiner Meinung nach definitiv der Hipster unter den Pancakes.

Und wer hat´s erfunden: Die Schweizer. Ich.

Da Weizenmehl ja heutzutage ein grausames Dasein als ungesundes Lebensmittel fristet (nur z.T. berechtigt) und Dinkelmehl meist tatsächlich besser verträglich ist, wird letzteres in meinem Rezept verwendet. Um die Fancyness sowie den Proteinanteil weiter zu erhöhen, kommt noch ein Teil Kichererbsenmehl dazu. Dass somit auch die biologische Wertigkeit des Proteins erhöht wird – da Kombi aus Hülsenfrucht- und Getreideeiweiß – weiß sicherlich jeder, nicht? 🙂

Das Erdnussmus kommt neben seinem unbestechlichem Geschmack und ein paar netten Mineralstoffen und Vitaminen wie z.B. Magnesium und Vitamin E, mit einer weiteren Portion Protein daher.

Dattelsirup gibt dem Ganzen eine herrlich karamellige Note und enthält im Gegensatz zum normalen Zucker noch ein paar wertvolle Inhaltsstoffe

Schließlich schreit die Kombi aus Erdnuss und Karamel geradezu danach mit ein wenig Salz abgerundet zu werden.

Als wäre das nicht schon fancy und zugleich gesund genug, wird das Ganze nun mit einer leichten Schoko-Joghurt-Sauce getoppt. #fancyshit #atitsbest.

Voilá: Fancy  Salted Peanut Protein Pancakes mit Schokosauce. Zwei Punkt Null.

Salty Peanut Pancakes mit Schokosauce 

Genug des Eigenlobs. Wenn diese grandiosen Pancakes tatsächlich so grandios sind, wie soeben angepriesen, kommen wir nun doch einfach zum Rezept. Dann könnt ihr sie nämlich einfach nachbacken und euch selbst überzeugen. Einfach ist dabei ein gutes Stichwort, denn ihr braucht lediglich alle Zutaten miteinander verrühren, backen, fertig.

Let´s go!

Zutaten für 2 Personen:
  • 50 g Dinkelvollkornmehl
  • 50 g Kichererbsenmehl*
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL Salz, gestrichen
  • 200 ml Sojamilch oder Pflanzenmilch deiner Wahl
  • 40 g Erdnussmus
  • 20 g Dattelsirup*
  • 1 TL Apfelessig
Für die Schokosauce:
  • 200 g Sojaskyr
  • 30 g Zartbitterschokolade*
  • ggf. ein wenig Pflanzendrink
Salty Peanut Pancakes mit Schokosauce 
Zubereitung:
  1. Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen.
  2. Nach und nach die Sojamilch hinzufügen, sodass ein homogener Teig entsteht. Dann Erdnussmus und Sirup unterrühren.
  3. Ein wenig Öl in einer Pfanne erhitzen, etwas Teig hineingeben (je nach gewünschter Größe) und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun backen.
  4. Während die Pancakes gebacken werden, für die Sauce die Schokolade kurz im Wasserbad oder in der Microwelle schmelzen und mit dem Sojaskyr vermischen. Je nach gewünschter Konsistenz ein wenig Sojamilch hinzufügen.
  5. Die fertigen Pancakes nach Belieben mit der Sauce und weiteren Zutaten wie Kakaonibs, Banane, Erdnüssen, etc. toppen.
  6. Guten Appetit.
*Anmerkungen:

Falls ihr z.B. nicht alle Zutaten parat habt, könnt ihr die Pfannkuchen auch easy ein wenig abwandeln: 

  • 100% Dinkelmehl statt Kombi aus Kichererbsen- und Dinkelmehl
  • Falls ihr keine Vollkornfans seid, nehmt einfach einen Teil “normales” Dinkelmehl Typ 605. Weizenmehl geht natürlich auch.
  • Zuckerrübensirup, Zucker, ein anderes Süßungsmittel oder eine zerdrückte Banane statt Dattelsirup tut’s auch. 
  • Ich verwende am liebsten Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil, meist 85%. Du kannst natürlich auch etwas weniger herbe Schokolade verwenden.
  • Statt Sojaskyr kannst du ebenfalls Sojajoghurt verwenden. Dann ist der Proteinanteil lediglich etwas geringer und die Konsistenz etwas flüssiger.
Salty Peanut Pancakes mit Schokosauce 
Weisheit des Tages:

Der Unterschied zwischen Pancakes und Pfannkuchen ist übrigens natürlich zum einen, dass es im Englischen einfach cooler klingt. Zum anderen sind Pancakes in der Regel kleiner, dicker und fluffiger. Die guten deutschen Pfannkuchen werden normalerweise ohne Backpulver gebacken und sind flacher, größer und fester.

Wenn euch der Beitrag gefällt, ihr Fragen oder Anregungen habt, hinterlasst mir gern einen Kommentar oder markiert mich auf Instagram mit @plant.power.lulu oder #pflanzlichfitfuttern ! Ich würde mich sehr freuen und erwähne euch gern in meiner Story! 

Eure Lulu 🙂 ♥

3 Kommentare zu „Salted Peanut Protein Pancakes mit Schokosauce“

    1. Hallo Dimi,
      Sojaskyr oder auch Sojaquark erhältst du mittlerweile in den meisten Supermärkten, weniger jedoch in Discountern. In Biomärkten wirst du auf jeden Fall immer fündig. Ob Quark- oder Skyr-Art ist dabei egal.
      LG Lulu

  1. Pingback: Gesunder 5 Minuten Snack - "Snickers"-Popcorn | Plant Power

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen